Rechtsinformation

Beschreibung

Seit 01.01.2016 gilt die Registrierkassenpflicht für alle Unternehmer mit einem Gesamtjahresumsatz von mind. € 15.000, davon € 7.500,- jährlich in bar (inklusive Bankomat- und Kreditkartenumsätze sowie Gutscheineinlösungen).

Die Registrierkasse muss die Kassenrichtlinie 2012 erfüllen und Belege entsprechend § 132a BAO ausstellen.

 

Der Unternehmer muss über jede empfangene Barzahlung einen Beleg, der den Anforderungen des § 132a Abs. 3 BAO entspricht, ausfolgen. Diese Verpflichtung besteht unabhängig vom Jahresumsatz und vom Betrag der Barzahlung. Für den Kunden gilt die Verpflichtung zur Belegannahme.

 

Seit 01.04.2017 müssen Kassensysteme mit einer Signaturerstellungseinheit (Manipulationsschutz) erweitert und über Finanzonline registriert sein, um der Registrierkassenpflicht zu entsprechen.

 

Copyright by DieHomepage